Kürbis-Brot


Teig


- 500 gr. Zopfmehl

- 250 gr. Kürbispüree

- 14 gr. Trockenhefe

- 1 El Honig

- 1,5 Tl Salz

- 125 gr. lauwarmes Wasser



Kürbispüree


- 250 gr. Kürbis ( bei uns wars ein Hokkaido)



1 . Den Kürbis in Würfel schneiden und im Wasser weich kochen. Das Fruchtfleisch pürieren und beiseite stellen.


2 . Für den Teig, alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und ca. 90 Min. aufgehen lassen.


3 . In der Zwischenzeit 4 gleich lange Stränge Schnur zuschneiden. Den Backofen mit einem Gusseisentopf bei 250° Ober/Unterhitze vorheizen.



4 . Wenn der Teig schön aufgegangen ist, die Kugel auf die Schnüre legen und verknoten.







5 . Den heissen Topf aus dem Backofen nehmen und den Teig hineinlegen. Den Deckel drauf und in den Ofen legen. Die Temperatur auf 230° runter schalten und für 30 Min. backen. Dann den Deckel wegnehmen und nochmals 10 Min. backen bis es eine schöne goldbraune Farbe hat. Das Brot aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen.





Lauwarmes Brot mit Butter, was gibt es Besseres!!!


26 Ansichten0 Kommentare