Kokosnuss-Maracuja-Mango Törtchen ( vegan)



Maracuja-Gel


- 10 Maracujas

- 1 gr. Agar-Agar

- 1 EL Agavensirup

- Wasser





Kokoscreme


- 200 gr. Cashewnüsse( mindestens 4 Std. in Wasser eingeweicht)

- 200 gr. Kokosmilch ( nur die Fettschicht verwenden also nicht schütteln)

- 50 gr. Kokosöl

- 50 gr. Kokosraspeln

- 50 gr. Agavensirup


Mangokompott


- 1/2 Mango

- 1 Vanilleschote

- 4 El Agavensirup

- 4 El Wasser



Mango-Kokoscreme


- 100 gr. Cashewnüsse ( mindestens 4 Std. im Wasser eingeweicht)

- 200 gr. Kokosmilch ( auch wieder nur die Fettschicht)

- 200 gr. Mangokompott

- 50 gr. Agavensirup


Nussboden


- 150 gr. Haselnüsse

- 1 EL Kakaopulver

- 5 Datteln

- 6 EL Kokosöl

- 3 EL Kokosraspeln


Maracuja-Guss


- 5 Maracujas

- 1 gr. Agar-Agar

- 3 cl. Agavensirup

- Wasser



1 . Drei Tage vor der dem geniessen, wird zuerst das Maracuja-Gel vorbereitet.

Dafür die Maracujas auslöffeln und den Saft auffangen. Den Saft dann mit dem Agavensirup und Agar-Agar vermischen und soviel Wasser hinzufügen bis man ca.150ml hat. Das Ganze jetzt zum Kochen bringen und 1-2 Minuten köcheln lassen.

Abkühlen und in die vorbereitete Silikonförmchen giessen und über Nacht in den Tiefkühler stellen.



2 . Jetzt noch das Mangokompott zubereiten. Dazu die Mango in kleine Stücke schneiden und mit der Vanilleschote, Agavensirup und dem Wasser zum kochen bringen und ca. 10 Min. köcheln lassen. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.



3 . Am nächsten Morgen die Cashewnüsse für die Kokoscreme und separat die Nüsse für die Mangocreme einweichen. Dann die eingeweichten Nüsse ( Kokoscreme) mit allen anderen Zutaten in eine Mixer geben und alles zu einer schönen und samtigen Creme mixen. Die Creme in die Silikonformen geben ( nur zu ca. 1/3 füllen) und für eine halbe Stunde in den Tiefkühler legen. Danach das gefrorene Gel mittig in die Creme legen und wieder ab in den Tiefkühler.



4 . Die Mangocreme genauso zubereiten wie die Kokoscreme ausser, dass jetzt noch das Mangokompott am Schluss hinzugegeben wird. Jetzt diese Creme auch wieder in die Silikonförmchen füllen aber nicht bis ganz nach oben, da ja noch der Boden darauf kommt.


5 . Für den Knusperboden auch wider alle Zutaten in den Mixer geben und so lange mixen bis es eine krümmelige Masse ist. Also noch Stückchen von den Nüssen sichtbar sind. Die Masse jetzt dünn auf Backpapier auswallen ( ist ziemlich klebrig) und 1 Std. kühl stellen.

Danach, Böden in der Grösse der Förmchen ausstechen und auf die Mangocreme legen, so dass ein schöner gerader Abschluss entsteht.Die Form jetzt wieder in den Tiefkühler legen und bis zum nächsten Tag in Ruhe lassen.




6 . Bevor wir die Törtchen aus dem Tiefkühler nehmen, machen wir noch den Guss.

Dafür wieder den Saft der Maracujas auffangen und mit den anderen Zutaten aufkochen und 1-2 Min. köcheln lassen. Etwas Abkühlen lassen.

Wenn der Guss Zimmertemperatur hat, also immer noch flüssig ist, die gefrorenen Törtchen aus dem Tiefkühler nehmen und mit dem Guss begiessen.

Die Törtchen jetzt im Kühlschrank bis am Abend lagern und ca. 45 Min. vor dem servieren herausnehmen.








Wir wünschen viel Spass beim Zubereiten !

Geniesst es!!







12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen