Marronimousse Törtchen mit Birnengelee und Cassis-Sirup



Marroni-Creme


- 400 gr. gekochte Marroni ( gibt`s in der Migros)

- 300 gr. Zucker

- 200 ml Wasser

- 1 Päckchen Vanillezucker



Cassis-Sirup


- 2 dl Cassis-Sirup


Birnen-Gelee


- 2 Birnen

- Saft von einer halben Zitrone

- 5 gr. Gelatine


Maronimousse


- 4 Eigelb

- 40 gr. Zucker

- 230 gr. Vollmilch

- 1 Vanillestange

- 40 gr. weisse Schokolade

- 40 gr. dunkle Schokolade

- ca. 2 El Rum ( je nach Geschmack)

- 5 Blätter Gelatine

- 140 gr. Marroni-Creme

- 250 gr. Vollrahm



1 . Der Cassis-Sirup kaufe ich und reduziere ihn dann leicht ein, damit er dicker wird. Man findet ja fast nirgends schwarze Johannisbeeren.


2 . Die Gelatine für das Birnen-Gelee im kalten Wasser einlegen. Die zwei Birnen schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Zitrone dazu pressen und bei kleiner Hitze erwärmen. Wenn die Birnen weich sind mit dem Mixstab fein pürieren und die Gelatine in die warme Masse einrühren. Jetzt in die Form füllen und für mind. 4 Stunden in den Tiefkühler legen.


3 . Für die Marroni-Creme ,die Marroni klein hacken und mit Zucker, Wasser und Vanillezucker in einen Topf geben und leicht köcheln lassen, bis die Marroni weich sind.

Jetzt kommt wieder der Mixstab zum Zug! Alles sehr fein mixen und in ein Glas geben. Den Rest der Marroni-Creme kann man im Kühlschrank ca. 4 Wochen aufbewahren.

4 . Jetzt das Mousse. Zuerst wieder die Gelatine im kalten Wasser einweichen.

Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Schüssel aufschlagen . Die Milch mit der Vanille in einem Topf aufkochen und unter stetem Rühren zur Eigelbmasse giessen. Diese jetzt wieder zurück in den Topf und bei mittlerer Hitze und unter stetigem Rühren bis auf 82° Grad erwärmen. Die Masse sollte jetzt etwas eingedickt sein. Jetzt vom Herd nehmen und auf die vorher gehackte Schokolade giessen. Einen Moment warten und dann noch die eingeweichte Gelatine dazugeben und alles gut verrühren. Den Vollrahm aufschlagen und mit dem Rum unter die Marronimasse heben. Jetzt die Masse in die Formen füllen aber nur zu 2/3 und dann in die Mitte das gefrorene Birnengelee legen.

Das geht jetzt am besten über Nacht in den Tiefkühler.


5. Zum fertigstellen die gefrorene Mousse ca 4.Std. vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen. Aus der Form nehmen und den Sirup in die Mulde auf der Oberseite giessen aber nicht zu voll.

Kurz vor dem servieren noch etwas Vollrahm steif schlagen ( ca. 150 ml) und je nach Geschmack dekorieren.




Jetzt nur noch geniessen!


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen