Trüffes-Himbeer-Tartelettes


Teig (10 Tartelettes oder 1 Tarte ø 28cm)


- 100 gr. kalte Butterstücke

- 70 gr. Puderzucker

- 1 Prise Salz

- 1 Ei

- 200 gr. Mehl

- 2 El gemahlene Mandeln



Himbeeren-Schicht


- 300 gr. Himbeeren ( frisch oder aufgetaut)

- 70 gr. Puderzucker

- 1 Tl. Zitronensaft

- 2 El Speisestärke


Trüffes-Schicht


- 150 gr. Vollrahm

- 70 gr. Butter

- 300 gr. gute weisse Schokolade


1 . Für den Mürbeteig, Mehl, Puderzucker, Salz und gemahlene Mandeln in einer Schüssel verrühren. Das Ei und die kalte Butter hineingeben und alles mit den Händen verreiben und zu einem festen Teig verkneten.

Den Teig sofort in die gebutterte Form ( oder Förmchen) geben und 30 Min. kalt stellen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 170° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Wenn der Teig gekühlt ist, ca. 18 Min. blind backen danach vollständig abkühlen lassen.



2 . Für die erste Tarte-Schicht, die Himbeeren waschen oder die aufgetauten Himbeeren gut abtropfen. In einen Topf mit 100 ml. Wasser, Puderzucker, Zitronensaft. Salz und Speisestärke geben und bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren aufkochen und köcheln lassen bis es etwas eindickt.

Die Füllung auf dem abgekühlten Tarteboden verteilen und kalt stellen.


3 . Nun die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Butter mit dem Rahm aufkochen und heiss über die Schokolade giessen und alles so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Die Trüffes-Masse jetzt vorsichtig in die Tarte ( Tartelettes) giessen und mind. 2 Stunden im Kühlschrank kühlen. Besser ist jedoch über Nacht. Sie schmeckt direkt aus dem Kühlschrank genauso gut wie bei Zimmertemperatur.







4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen