Dreierlei Quiches (Nuss-Birne-Gorgonzola)



Mürbeteig


- 200 gr. Mehl

- 1/2 Tl Salz

- 75 gr. Butter

- 3 El eiskaltes Wasser



Nuss-Füllung


- 20 gr. Butter

- 13 gr. Haselnuss gemahlen

- 7 gr. Mehl

- 1,7- 2,0 dl Milch

- Salz und Pfeffer



Birnen- Füllung


- 100 gr. Sauerrahm ( brauchen nur die Hälfte der Rest ist für den Gorgonzola)

- 1 Ei

- Salz und Pfeffer

- 1 Prise Muskatnuss

- 1 Birne Conference ( bleibt schön bissfest)


Gorgonzola-Füllung


- die Hälfte des Sauerrahms von der Birnenfüllung

- 50 gr. Gorgonzola

- Pfeffer ( evt. noch Salz)



1. Für den Mürbeteig die Butter mit dem Mehl und Salz verreiben, bis eine krümmelige Masse entsteht, dann das Wasser hinzugeben und alles zu einem Teig zusammen fügen aber nicht kneten. In Klarsichtfolie einpacken und ca. 30 Min. kühl stellen.


2. Die Quiche-Formen (ø 12 cm.) buttern, mit Mehl bestäuben und beiseite stellen.


3. Die Nuss-Füllung zubereiten indem Ihr zuerst die Butter schmilzt dann die Nüsse und das Mehl dazu gibt und alles ein bisschen rösten lässt. Nun die Milch dazu

giessen und gut rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Salzen und pfeffern und so lange köcheln lassen, bis es eindickt. Nochmals abschmecken und beiseite stellen.


4. Den Sauerrahm mit dem Ei und den Gewürzen vermischen und auch beiseite stellen.



5. Den Backofen bei 200° Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Nach der Ruhezeit den Teig in 3 Teile teilen und so gross ausrollen, so dass es in die Form passt. Den Teig mit Backpapier und Hülsenfrüchte ( bei uns sind es Bohnen) befüllen und ca.10 Min auf der unteren Rille backen. Die Formen herausnehmen, das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und mit einer Gabel den Boden einstehen. Nochmals für 5 Min. backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.



6. Wenn die Förmchen abgekühlt sind werden sie gefüllt.

In eine Form kommt die Nuss-Füllung rein. Für die Birnen-Füllung zuerst den Boden der Form mit der Sauerrahm-Mischung dünn befüllen. Die Birne schälen und in dünne Schnitze schneiden und auf den Sauerrahm legen.





7. Den Gorgonzola in den restlichen Sauerrahm hinein "krümmeln" und auch in die Form geben.