Lebkuchen-Guggelhupf

Aktualisiert: 8. Dez 2020


Lebkuchen-Guggelhupf


- 250 gr. Mehl

- 113 gr. Zucker

- 50 gr. brauner Zucker

- 1 El Kakao

- 1/2 Tl Zimt

- 10 gr. Lebkuchengewürz

- 1/2 Pck. Backpulver

- 350 ml. Milch

- 2 El Öl ( Rapsöl wars bei uns)


Lebkuchen-Kekse


- 60 gr. Butter

- 150 gr. Honig

- 100 gr. brauner Zucker

- 300 gr. Mehl

- 1 El Kakao

- 2 Tl Lebkuchengewürz

- 1 Ei

Spritzglasur


- 1 Eiweiss

- 250 gr. Puderzucker


1 . Zuerst machen wir den Teig für die Kekse, da Dieser etwa 1 Stunde in den Kühlschrank muss.

Die Butter ,den Honig und den Zucker in einen Topf gegen und unter rühren erhitzen

bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Etwas abkühlen lassen und in eine Rührschüssel umfüllen. Nun das Mehl, den Kakao und Lebkuchengewürz vermischen und zu dem Butter-Honig Gemisch hinein sieben. Alles gut verrühren und dann noch das Ei einarbeiten. Alles zu einem glatten Teig verkneten . Wenn er nicht mehr klebt, in Klarsichtfolie einwickeln und für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.



2 . Jetzt zum Lebkuche-Guggelhupf. Das ist der einfachste Lebkuchen überhaupt !

Zuerst die Gugelhupf-Form gut einfetten. Den Backofen auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen.

Alle Zutaten in einer Rührschüssel gut miteinander verrühren und in die vorbereitete Form giessen.

Den Guggel nun für ca. 20-25 Min. backen . Zum sichergehen Stäbchen-Probe machen.


3 . Nun kommen die Kekse dran. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Fläche ca. 3-4 mm dick ausrollen. Dann Häuser ausschneiden entweder von Hand oder ihr macht euch vorher ein, zwei Schablonen parat.

Die Kekse auf ein, mit Backpapier bedecktes Blech legen und im auf 180° auch Ober/Unterhitze vorgeheizten Ofen , ca. 15 Min. backen.

Nach dem backen, die Kekse auf ein Kuchengitter legen und abkühlen lassen.


4 . Für die Spritzglasur zuerst das Eiweiss steif schlagen und dann langsam in ca. 3 Etappen den Puderzucker einrühren. Am Schluss sollte es die Konsistenz von Zahnpasta haben.


5 . So jetzt dekorieren wir die Kekse mit der Spritzglasur. Dafür benötigt ihr einen Spritzsack und eine sehr feine Spritztülle. Ihr könnt jetzt eurer Fantasie freien Lauf lassen und die Kekse dekorieren.


6. Die Kekse jetzt um den Guggel drapieren und geniessen!







8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen