Rhabarber-Mousse Traum


Rhabarber-Mousse


- 350 gr. Rhabarber

- 1 halbe Orange ( Saft und Schale)

- 160 gr. Zucker

- 1/2 Tl. Zimt

- 2 Eiweiss

- 250 gr. Rahm

- 8 Blatt Gelatine


Himbeergelee


- 450 gr. Himbeeren gefroren

- 150 gr. Himbeeren frisch

- 100 gr. Zucker

- 12 gr. Maizena

- 2 Blatt Gelatine


Mascarpone-Creme


- 150 gr. Mascarpone

- 75 gr. Rahm

- 1 Tl Vanille Paste


Mürbeteig


- 275 gr. Mehl

- 30 gr. Mandeln

- 85 gr. Puderzucker

- 1 Prise Salz

- 125 gr. Butter ( eiskalt und in Stücke geschnitten)

- 1 Ei



1 . Als Erstes machen wir das Himbeergelee. Dafür geben wir die gefrorenen Himbeeren in eine Schüssel mit 75 gr. des Zuckers. Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und über einem Wasserbad ca. 1 Std. köcheln lassen.


2 . Wenn die Himbeeren fertig sind, alles in ein Sieb geben und den Saft auffangen. Den restlichen Zucker ( 25 gr.) hinzufügen. Die Gelatine im kalten Wasser aufweichen. Den Saft mit dem Zucker aufkochen und unter rühren die Maizena hinzugeben. Wenn alles eingedickt ist, vom Herd nehmen, die Gelatine und die beiden Himbeer-Sorten hinzugeben. Das Gelee jetzt in die Förmchen verteilen. Über Nacht in den Tiefkühler legen.


3 . In der Zwischenzeit machen wir die Mürbeteig Kekse. Alle trockenen Zutaten zusammen mischen. Nun die eiskalte Butter zu den Zutaten geben und mit den Händen reiben bis man die Konsistenz von groben Sand hat. Jetzt das Ei dazugeben und schnell zu einem Teig zusammenfügen. Falls der Teig zu trocken ist, etwas eiskaltes Wasser dazu giessen.

In Folie einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Wenn der Teig geruht hat, auswallen und runde Kekse ausstechen die ein bisschen grösser sind als die Form der Mousse. Bei 180°Grad ca. 15 Minuten backen.


4 . Für die Rhabarber-Mousse die Gelatine einweiche. Die Rhabarber in Stücke schneiden und mit dem Orangensaft/Schale, 50 gr. Zucker und Zimt zusammen aufkochen. Den Rhabarber weich garen und dann pürieren. Das Püree durch ein Sieb streichen. Jetzt 375 gr. vom Püree abmessen und die Gelatine darin auflösen und abkühlen lassen.


5 . Jetzt das Eiweiss und 20 gr. Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad unter Rühren auf 63-65 °Grad erhitzen.

Dann die Schüssel abnehmen und die Mischung steif schlagen dabei die weiteren 90 gr. Zucker nach und nach unterschlagen. So lange schlagen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Eischnee jetzt unter das abgekühlte Rhabarberpüree heben.



6 . Das gefrorene Himbeergelee aus dem Tiefkühler nehmen und aus der Form lösen.

Das Rhabarber-Mousse in einen Spritzsack umfüllen und die Spitze abschneiden. Jetzt die Form zur Hälfte mit der Mousse füllen und dann das gefrorene Gelee hineindrücken. Eventuell noch die Ränder nachfüllen. Die Oberfläche glatt streichen und über Nacht in den Tiefkühler stellen.


67. Für die Fertigstellung, die Törtchen aus dem Tiefkühler nehmen und aus der Form lösen. Die Mascarpone mit dem Rahm steif schlagen und die Vanille Paste dazugeben. Die Masse jetzt in 2 Spritzsäcke verteilen mit unterschiedlichen Aufsätzen.

Die Mousse auf die Kekse setzen und mit der Mascarpone-Creme dekorieren.







Lasst es euch schmecken! Sie sind köstlich!




2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen