top of page

Sauerteigbrot aus dem Gusseisentopf


Sauerteig 1.Tag nachmittags


- 40 gr. aktiver Sauerteig

- 50 gr. Mehl

- 35 gr. Wasser


Sauerteig 1.Tag abends


- 125 gr. obigen Sauerteig

- 125 gr. Mehl

- 60 gr. Wasser



Hauptteig


- ganzen Sauerteig von oben

- 360 gr. Wasser

- 2 gr. Frischhefe

- 150 gr. Roggenvollkornmehl

- 360 gr. Mehl

- 15 gr. Salz


1 . Am Nachmittag ( bei uns 13.00) alle Zutaten für den Sauerteig gut verrühren und abgedeckt, bei Raumtemperatur bis am Abend stehen lassen. Am Abend ( 19.00) den Sauerteig nochmals füttern. Wieder abdecken und über Nacht gehen lassen.


2 . Am Morgen ( 9.00) alle Zutaten, ausser Salz, des Hauptteiges in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten. Den Teig 20 Minuten ruhen lassen und dann das Salz hinzugeben und den Teig jetzt 7 Minuten auf Stufe 1.5 kneten. Der Teig ist weich löst sich aber von der Schüssel.


3 . Den Teig jetzt 90 Minuten gehen lassen und alle 30 Minuten falten. Das heisst, von jeder Seite den Teig in die Mitte falten.


4 . Nach der Gehzeit, den Teig rund formen und in ein Gärkörbchen mit dem Schluss nach oben ( also der Teil, der beim Rundformen unten ist) 60 Minuten nochmals gehen lassen.


5 . Den Ofen mit Gusseisentopf auf 250° Grad vorheizen. Während der Ofen aufheizt, den Teig auf ein Backpapier platzieren und mit einem Teigmesser einschneiden. Wen die Hitze erreicht ist, den Topf aus dem Ofen nehmen und den Teig in den Topf legen, Deckel drauf und in den Ofen schieben und 20 Minuten bei 250° Grad backen, dann die Hitze auf 230° Grad reduzieren und nochmals 20 Minuten backen.


6. Das Brot auf ein Gitter legen und abkühlen lassen.









35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page